Über uns - "Bonn/Rhein-Sieg isst Qualität!"

„Bonn/Rhein-Sieg isst Qualität!“ hat sich zum Ziel gesetzt, den Verbraucherinnen und Verbrauchern der Region Bonn/Rhein-Sieg den Nutzen, die Qualität und Vorteile von Qualitätsunternehmen der Lebensmittelbranche näher zu bringen. Gleichzeitig erhalten die Unternehmen eine Plattform, über die in einem ersten Schritt, Stärken und Kompetenzen nach außen stärker kommuniziert und kontinuierlich ins Bewusstsein des Verbrauchers gerückt werden sollen.

 

Uns ist wichtig, Themen wie

 

  • Bedeutung der regionalen Lebensmittelbranche als Arbeitgeber, Ausbilder, Steuerzahler Wertevermittler des Mittelstandes sowie Repräsentanten für lokale Vielfalt,
  • Hoch qualitative Lebensmittel als Beitrag für Lebensfreude und eine ausgewogene, gesunde Ernährung,
  • Service- und Dienstleistungskultur lokaler Anbieter

 

wieder stärker erlebbar zu machen und die Menschen dafür zu gewinnen, regionale Lebensmittelanbieter und regionales Lebensmittelhandwerk zu unterstützen.

Ihre Ansprechpartner:

Martin Kieffer

Leitende Funktionen im Verbandsmanagement, mit der Lebensmittelbranche seit 18 Jahren verbunden, Inhaber der Rechtsanwaltskanzlei Kieffer Legal Services (Themenschwerpunkte: Lebensmittel- und Markenrecht)

http://www.rechtsanwalt-kieffer.de/

Telefon: +49 228 6201774

E-Mail: info@bonn-rheinsieg-isst-qualitaet.de

 

 

"Bonn/Rhein-Sieg isst Qualität!" mit Konzept "Marke NRW" für förderungswürdig erklärt!

Erstmalig haben Vertreter der Lebensmittelbranche aus der Region Bonn/Rhein-Sieg beim Innovationswettbewerb Ernährung.NRW erfolgreich teilgenommen. Gemeinsam mit weiteren Projektpartnern hat das Netzwerk „Bonn/Rhein-Sieg isst Qualität!“ beim diesjährigen Ausschreibungsverfahren der Landesregierung Nordrhein-Westfalens die Jury von ihrem Projektantrag „Marke NRW“ überzeugt. Bisher existiert in Nordrhein-Westfalen keine gemeinsame landesweite Initiative zur regionalen Vermarktung, welche die regionale Herkunft von Lebensmitteln als Instrument zur Absatzförderung nutzt. Ziel des vorliegenden Verbundprojektes ist deshalb die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit von kleinen und mittelständischen Herstellern regionaler Lebensmittel. Dies soll durch die Entwicklung eines innovativen, ganzheitlichen Marketingkonzeptes für die „Marke NRW“ erreicht werden.